Flutkatastrophe in Westdeutschland 2021

Die Bundeswehr hilft im Kampf gegen die Fluten im Westen Deutschlands. Im Lagezentrum des Kommandos Territoriale Aufgaben in Berlin laufen dabei alle Fäden zusammen.

Seit dem frühen Nachmittag des 14. Juli bearbeiten die Soldaten und Soldatinnen in der Operationszentrale des Kommandos die Amtshilfeanträge, die die Länder und Kommunen wegen der schweren Regenfälle über dem Westen Deutschlands und den damit verbundenen schweren Überschwemmungen gestellt haben. Derzeit sind mehr als 600 Soldatinnen und Soldaten an sieben Orten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz im Amtshilfe-Einsatz.

Testumgebung aktiviert!

Die Lage dort ist dramatisch: Menschen sterben, Keller laufen voll, Bäume und Wassermassen blockieren Straßen. Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind besonders schwer betroffen. Der Landkreis Vulkaneifel ruft den Katastrophenfall aus. „Am Abend des 14. Juli erreichten die Operationszentrale im Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr in Berlin die ersten Anfragen aus Rheinland-Pfalz im Zusammenhang mit den Überschwemmungen“, berichtet Oberleutnant Tom Reichenbach. Der Lageoffizier arbeitet seit den frühen Morgenstunden in der Operationszentrale und beobachtet die Entwicklungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Die Bundeswehr setzt mehr als 600 Kräfte an verschiedenen Stellen ein. Zudem wurde vom Verteidigungsministerium am Freitagmittag der militärischen Katastrophenalarm ausgelöst. Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) habe die Entscheidung getroffen, sagte ein Sprecher des Ministeriums.

Testumgebung aktiviert!

„Das bedeutet, dass die Entscheidungsinstanzen weit nach vorn, nämlich genau dorthin verrückt werden, wo sie gebraucht werden“, hieß es weiter. „Als Beispiel kann jetzt eine Verbandsführerin vor Ort entscheiden, ob der Bergepanzer, ob der militärische Lkw, ob das Stromaggregat bereitgestellt wird, wenn es denn verfügbar wird“, sagte der Offizier. „Ich denke, bei solchen Lagen ist Dezentralität ganz wichtig und auch für den Erfolg der Maßnahmen ganz ausschlaggebend.“ Es seien 850 Soldaten im Einsatz, und die Zahl steige.

In Notsituationen wie diesen geht es darum, schnell zu handeln. Das Bundeswehr-Sozialwerk e.V. möchte deshalb mit einem Spendenaufruf für Hochwassergeschädigte einen Beitrag zur Linderung des Leids leisten.
Soldatinnen und Soldaten, zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die vor den Trümmern der Naturkatastrophe stehen, die viel oder gar alles verloren haben, sollen so rasche und unbürokratische Unterstützung erfahren. Wie immer ist sichergestellt, dass jeder gespendete Euro den Betroffenen zugutekommt.
Zeigen Sie Ihre Solidarität und Anteilnahme mit Ihrer Spende auf unser Konto bei der BFS-Bank, Kontoverbindung: DE07 3702 0500 0007 0650 01, Verwendungszweck: Hochwasser 2021.

Aktualisierung (27.07.2021 – 06.00 Uhr):
NORDRHEIN-WESTFALEN: cirka 700
Festbrücke, Kraftfahrzeuge, Faltstraßengerät, Feldumschlaggeräte, Bergepanzer, Feldbetten, Decken, Hubschrauber SARSearch and Rescue, Krankentransportwagen, Transportpanzer, Stromerzeugeraggregat, Feldküchen, Wasserpumpen, Feuerlöschfahrzeuge

Testumgebung aktiviert!

RHEINLAND-PFALZ: cirka 1250
Krankentransportwagen, Kraftfahrzeuge, Hubschrauber, Brückenlegepanzer, Kräne, Pioniermaschinen, Bergepanzer, Pionierpanzer, Faltfestbrücke, mobile Satellitenanlagen, Tankwagen, Lautsprecherfahrzeuge, Feldbetten und Decken

Testumgebung aktiviert!

Aktualisierung (26.07.2021 – 06.00 Uhr):

Testumgebung aktiviert!

NORDRHEIN-WESTFALEN: cirka 700
Festbrücke, Kraftfahrzeuge, Faltstraßengerät, Feldumschlaggeräte, Bergepanzer, Feldbetten, Decken, Hubschrauber SARSearch and Rescue, Krankentransportwagen, Transportpanzer, Stromerzeugeraggregat, Feldküchen, Wasserpumpen und Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Feuerlöschfahrzeuge

Testumgebung aktiviert!

Testumgebung aktiviert!

RHEINLAND-PFALZ: cirka 1200
Krankentransportwagen, Kraftfahrzeuge, Hubschrauber, Brückenlegepanzer, Kräne, Pioniermaschinen, Bergepanzer, Pionierpanzer, Faltfestbrücke, mobile Satellitenanlagen, Tankwagen, Lautsprecherfahrzeuge, Feldbetten und Decken

Testumgebung aktiviert!

Testumgebung aktiviert!

Testumgebung aktiviert!

Aktualisierung (25.07.2021 – 06.00 Uhr):
NORDRHEIN-WESTFALEN: cirka 1100
Festbrücke, Kraftfahrzeuge, Faltstraßengerät, Feldumschlaggeräte, Bergepanzer, Feldbetten, Decken, Hubschrauber SAR, Krankentransportwagen, Transportpanzer, Stromerzeugeraggregat, Feldküchen, Wasserpumpen und Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Feuerlöschfahrzeuge

Testumgebung aktiviert!

RHEINLAND-PFALZ: cirka 1200
Krankentransportwagen, Kraftfahrzeuge, Hubschrauber, Brückenlegepanzer, Kräne, Pioniermaschinen, Bergepanzer, Pionierpanzer, Faltfestbrücke, mobile Satellitenanlagen, Tankwagen, Lautsprecherfahrzeuge, Feldbetten und Decken

BAYERN: Einsatz abgeschlossen

Aktualisierung (24.07.2021 – 06.00 Uhr):
NORDRHEIN-WESTFALEN: cirka 1050
Festbrücke, Kraftfahrzeuge, Faltstraßengerät, Feldumschlaggeräte, Bergepanzer, Feldbetten, Decken, Hubschrauber SAR, Krankentransportwagen, Transportpanzer, Stromerzeugeraggregat, Feldküchen,
Wasserpumpen und Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Feuerlöschfahrzeuge

RHEINLAND-PFALZ: cirka 750
Krankentransportwagen, Kraftfahrzeuge, Hubschrauber, Brückenlegepanzer, Kräne, Pioniermaschinen, Bergepanzer, Pionierpanzer, Faltfestbrücke, mobile Satellitenanlagen, Tankwagen, Lautsprecherfahrzeuge, Feldbetten und Decken

BAYERN: Einsatz abgeschlossen

NORDRHEIN-WESTFALEN: cirka 550

Festbrücke, Kraftfahrzeuge, Faltstraßengerät, Feldumschlaggeräte, Bergepanzer, Feldbetten, Decken, Hubschrauber SAR, Krankentransportwagen, Transportpanzer, Stromerzeugeraggregat, Feldküchen, Wasserpumpen und Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Feuerlöschfahrzeuge

Testumgebung aktiviert!

RHEINLAND-PFALZ: cirka 900

Krankentransportwagen, Kraftfahrzeuge, Hubschrauber, Brückenlegepanzer, Kräne, Pioniermaschinen, Bergepanzer, Pionierpanzer, Faltfestbrücke, mobile Satellitenanlagen, Tankwagen, Lautsprecherfahrzeuge, Feldbetten und Decken

BAYERN: Einsatz abgeschlossen

Aktualisierung (22.07.2021 – 06.00 Uhr):
NORDRHEIN-WESTFALEN: cirka 550
Festbrücke, Kraftfahrzeuge, Faltstraßengerät, Feldumschlaggeräte, Bergepanzer, Feldbetten, Decken, Hubschrauber SAR, Krankentransportwagen, Transportpanzer, Stromerzeugeraggregat, Feldküchen, Wasserpumpen und Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Feuerlöschfahrzeuge

Testumgebung aktiviert!

RHEINLAND-PFALZ: cirka 900
Krankentransportwagen, Kraftfahrzeuge, Hubschrauber, Brückenlegepanzer, Kräne, Pioniermaschinen, Bergepanzer, Pionierpanzer, Faltfestbrücke, mobile Satellitenanlagen, Tankwagen, Lautsprecherfahrzeuge, Feldbetten und Decken

Testumgebung aktiviert!

BAYERN: Einsatz abgeschlossen

Testumgebung aktiviert!

Aktualisierung (21.07.2021 – 06.00 Uhr):
NORDRHEIN-WESTFALEN: cirka 550
Festbrücke, Kraftfahrzeuge, Faltstraßengerät, Feldumschlaggeräte, Bergepanzer, Feldbetten, Decken, Hubschrauber SAR, Krankentransportwagen, Transportpanzer, Stromerzeugeraggregat, Feldküchen,
Wasserpumpen und Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Feuerlöschfahrzeuge

Testumgebung aktiviert!

RHEINLAND-PFALZ: cirka 850
Krankentransportwagen, Kraftfahrzeuge, Hubschrauber, Brückenlegepanzer, Kräne, Pioniermaschinen, Bergepanzer, Pionierpanzer, Faltfestbrücke, mobile Satellitenanlagen, Tankwagen, Lautsprecherfahrzeuge, Feldbetten und Decken

BAYERN: Einsatz abgeschlossen

Aktualisierung (20.07.2021 – 06.00 Uhr):
Eingesetzte Soldaten:
NORDRHEIN-WESTFALEN: cirka 400
Festbrücke, Kraftfahrzeuge, Faltstraßengerät, Feldumschlaggeräte, Bergepanzer, Feldbetten, Decken, Hubschrauber SAR, Krankentransportwagen, Transportpanzer, Stromerzeugeraggregat, Feldküchen,
Wasserpumpen und Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Feuerlöschfahrzeuge

Testumgebung aktiviert!

RHEINLAND-PFALZ: cirka 750
Krankentransportwagen, Kraftfahrzeuge, Hubschrauber, Brückenlegepanzer, Kräne, Pioniermaschinen, Bergepanzer, mobile Satellitenanlagen, Tankwagen, Feldbetten und Decken

BAYERN: cirka 100
Pioniermaschinen

Aktualisierung (19.07.2021 – 06.00 Uhr):

Eingesetzte Soldaten:
NORDRHEIN-WESTFALEN: ca. 540
Festbrücke, Kraftfahrzeuge, Faltstraßengerät, Feldumschlaggeräte, Bergepanzer, Feldbetten, Decken, Hubschrauber SAR, Krankentransportwagen, Transportpanzer, Stromerzeugeraggregat, Feldküchen, Wasserpumpen und Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Feuerlöschfahrzeuge

RHEINLAND-PFALZ: ca. 300
Krankentransportwagen, Kraftfahrzeuge, Hubschrauber, Brückenlegepanzer, Kräne, Pioniermaschinen, Bergepanzer, mobile Satellitenanlagen, Tankwagen, Feldbetten und Decken

BAYERN: ca. 100
Pioniermaschinen

Testumgebung aktiviert!

Aktualisierung (18.07.2021 – 06.00 Uhr):

Eingesetzte Soldaten:
NORDRHEIN-WESTFALEN: ca. 540
Festbrücke, Kraftfahrzeuge, Faltstraßengerät, Feldumschlaggeräte, Bergepanzer, Feldbetten, Decken, Hubschrauber SAR, Krankentransportwagen, Transportpanzer, Stromerzeugeraggregat, Wasserpumpen und Trinkwasseraufbereitungsanlagen

RHEINLAND-PFALZ: ca. 300
Krankentransportwagen, Kraftfahrzeuge, Hubschrauber, Bergepanzer, mobile Satellitenanlagen, Tankwagen, Feldbetten und Decken

Testumgebung aktiviert!

Aktualisierung (17.07.2021 – 06.00 Uhr):
Inzwischen sind etwa 900 Soldaten im Einsatz. Auf der Bundesstraße 265 bei Erftstadt in Nordrhein-Westfalen hat die Bundeswehr begonnen, die von den Fluten eingeschlossenen Fahrzeuge mit Radpanzern zu bergen. Zahlreiche Fahrzeuge waren überspült worden. Eine Sprecherin des Rhein-Erft-Kreises hatte am Freitag gesagt, es sei unklar, ob alle Insassen es rechtzeitig aus ihren Wagen geschafft hätten, als sie von den Wassermassen überrascht wurden.

Testumgebung aktiviert!

Eingesetzte Soldaten:
NORDRHEIN-WESTFALEN: ca. 540
Kraftfahrzeuge, Feldumschlaggeräte, Bergepanzer, Feldbetten, Decken, Hubschrauber SAR, Krankentransportwagen, Transportpanzer, Stromerzeugeraggregat

Testumgebung aktiviert!

RHEINLAND-PFALZ: ca. 300
Krankentransportwagen, Kraftfahrzeuge, Hubschrauber, Boote mit Jetlowsystem (Fähre), Bergepanzer, mobile Satellitenanlagen, Tankwagen

Testumgebung aktiviert!

Testumgebung aktiviert!

Update – 16.07.2021 – 18.00 Uhr:
Die Luftwaffe hat am Fliegerhorst Nörvenich ein Luftdrehkreuz eingerichtet und koordiniert den Einsatz der Hubschrauber verschiedener Organisationen.

Testumgebung aktiviert!

Derzeit im Einsatz (16.07.2021 – 14.00 Uhr):

  • Raum Hagen: 230 Soldaten und Großgerät (2 Bergepanzer) sowie diverse Lkw, Radlader, et cetera
  • Raum Leverkusen: 200 Soldaten zur Befüllung von Sandsäcken
  • Raum Ahrweiler: 100 Soldaten, 5 tiefwatfähige Fahrzeuge, 4 Radlader und 2 SAR-Hubschrauber (von insgesamt 11 Hubschraubern, die sich dort heute dauerhaft im Einsatz befunden haben)
  • Raum Eifelkreis Bitburg-Prüm: Dort wird mit 5 Krankenwagen inklusive Besatzung Unterstützung der sanitätsdienstlichen Versorgung geleistet. Außerdem wird mit 7 mobilen Satellitenanlagen die Kommunikation für abgeschnittene Orte wiederhergestellt
  • Raum Trier-Saarburg: mit 3 Krankenwagen wurden 110 Bewohner eines Altenheims evakuiert, davon 45 bettlägerige Personen
  • Raum Trier-Saarburg: mit 40 Soldaten, 12 Booten, einem Jetlowsystem (Fähre) und einem Lautsprechersystem-Dingo werden circa 500 Bewohner der Dörfer Ralingen, Wintersdorf und Kordel evakuiert
  • Raum Aachen: Dort sind zwei Bergepanzer und ein SAR-Hubschrauber sowie diverse Busse und 8-Sitzer der Bundeswehr im Einsatz
  • Raum Rheinbach: 6 watfähige Lkw, 1 Radlader, diverse Kfz zum Personentransport. Die Bundeswehr betreibt eine Turnhalle sowie weitere 30 Unterbringungsstätten als Notunterkünfte

Testumgebung aktiviert!

Im Augenblick gelte in einigen Gebieten „Handeln vor melden“, sagte ein Sprecher. Daher ist es möglich, dass weitere Hilfsmaßnahmen bereits eingeleitet, aber noch nicht ans Ministerium kommuniziert wurden.

Testumgebung aktiviert!

Kommentar schreiben