Ein Fliegerhorst ist ein Militärflugplatz der Luftwaffe oder Marine. Dort sind Kampf- oder Transportflugzeug- beziehungsweise Hubschraubergeschwader und künftig auch Verbände mit unbemannten Systemen (Drohnen) stationiert.

Die Fliegerhorse sind unter Instrumentenflugbedingungen ansteuerbar. Alle deutschen Fliegerhorste verfügen, wie weltweit üblich, über einen vierstelligen ICOA Code. Dieser Beginnt mit ET für „Deutschland militärisch“, dann folgen N für „Luftwaffe-Nord“, S für „Luftwaffe-Süd“ oder M für „Marine“. Die letzten Ziffern bezeichnen den jeweiligen Flugplatz.
Als Beispiel hat der Fliegerhorst Büchel in der Eifel den ICOA Code ETSB

Die Unterkünfte und Verwaltungsbereiche sind meist räumlich vom Fliegerhorst getrennt, oft über mehrere Kilometer.

Schreibe einen Kommentar

Klasse. Es freut uns, dass du den Artikel kommentieren willst. Achte bitte auf die Netiquette

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>