Übung Goldener Schild 2008

Das Sturmgewehr G36 ist ein automatischer Gasdrucklader mit Drehkopfverschluss im Kaliber 5,56 x 45 mm mit dem Einzelfeuer und Feuerstöße abgegeben werden können.

Die meisten Bauteile des Gewehrs werden aus hochwertigem schwarzen Kunststoff gefertigt, mit Ausnahme des Rohres und des Verschluss. Die Schulterstütze ist für enge Einsatzgebiete, wie dem Häuserkampf, einklappbar. Neben dem Reflexvisier verfügt das G36 über ein optisches Visier mit dreifacher Vergrößerung. Dies erlaubt das schnelle bekämpfen von Zielen in naher Umgebung und einiger Entfernung, mit hoher Treffsicherheit.

Spezialkräfte und spezialisierten Kräften verwenden häufig modifizierte Varianten des G36 wie dem G36k A2.

Die verschiedene Varianten des G36 im Überblick:

  • G36 A0: Basisversion mit Reflexvisier mit einfacher Vergrößerung und Lichtpunkt
  • G36 A1: Wie G36 A0 aber mit veränderter Gasentnahme. Die Veränderung wurde erforderlich, um den 40 mm Granatwerfer AG 40-2 adaptieren zu können und ist von außen nicht zu erkennen.
  • G36 A2: Das G36 A2 verfügt nicht über das ursprünglich verwendete Reflexvisier, sondern das leistungsfähigere RSA-S Reflexvisier der Firma Hensold AG (heute Carl Zeiss Sports Optic GmbH). Auf dem Tragebügel der Waffe befindet sich im hinteren Drittel eine Picatinny Schiene auf der das RSA-S Reflexvisier angebracht wird. Wie das G36k A1 verfügt das G36 A2 über eine kürzere Schulterstütze.
  • G36K A0: Wie G36 A0 aber mit kürzerem nur 318 mm langen Rohr, geänderten Mündungsfeuerdämpfer und Picatinny Schienen am Handschutz die zur Aufnahme von Zielhilfsmitteln wie dem Laser-Licht-Modul 01 (LLM01) dienen. Das Kürzel K in der Waffenbezeichnung steht für Kurz.
  • G36K A1: Wie G36K A0 aber mit EoTech Visier (Reflexvisier Sight Holographic) anstatt der beiden ursprünglichen Visiereinrichtungen, durchgehender Picatinny Schiene auf dem Tragebügel auf der das Visier und Visierhilfsmittel montiert werden können. Die Waffe verfügt über einen Spezialhandschutz mit Sturmgriff und eine kürzere Schulterstütze.
  • G36K A2: Wie G36K A1 allerdings verfügt der Tragebügel der Waffe nur im hinteren Drittel über eine Picatinny Schiene.

Technische Daten des G36
Kaliber: 5,56 x 45 mm
Gesamtlänge Schulterstütze ausgeklappt: 976 mm
Gesamtlänge Schulterstütze angeklappt: 750 mm
Gesamtbreite Schulterstütze ausgeklappt: 64 mm
Gesamtbreite Schulterstütze angeklappt: 94 mm
Gesamtbreite mit Trommelmagazin
für 100 Patronen:
252 mm
Gesamthöhe mit Stangenmagazin: 320 mm
Gesamtbreite mit Trommelmagazin
für 100 Patronen:
277 mm
Rohrlänge: 480 mm
Gewicht, G36 ohne Magazin: 3.470 g
Gewicht, Stangenmagazin,
gefüllt mit 30 Patronen:
483 g
Gewicht, Trommelmagazin,
gefüllt mit 100 Patronen:
2.220 g
Gewicht, Zweibein: 355 g
Maximale Kampfentfernung: 500 m
Schussfolge (theoretisch): 750 Schuss/Minute
Fassungsvermögen Stangenmagazin: 30 Patronen
Fassungsvermögen Trommelmagazin: 100 Patronen
Hersteller: Heckler & Koch GmbH,
Oberndorf a. N., Deutschland

Bild: Bundeswehr/Kazda

Schreibe einen Kommentar

Klasse. Es freut uns, dass du den Artikel kommentieren willst. Achte bitte auf die Netiquette

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>